Flyer, Folder oder Broschüre?

Wie du die richtigen Drucksorten für Deine Zielgruppe auswählst

Drucksorten gibt es wie Sand am Meer mit noch mehr unterschiedlichen Bezeichnungen. Aber welche sind die richtigen für Dich und Deine Kunden? Ich verrate Dir, welches Werbeformat ideal für Deine Zwecke ist:


Postkarte oder Werbekarte

Eine Postkarte ist dann ideal für Dich, wenn Du schnell die Aufmerksamkeit Deiner Kunden erreichen willst. Sie enthält nicht viel Inhalt, sie soll Deine Kunden nur neugierig machen und auf Deine Website bringen, wo sie sich mehr Informationen holen können. Oder in Dein Geschäft. Oder zu Deiner Veranstaltung.

 

Eine Postkarte ist ein gedruckter Call to Action. Du kannst sie Menschen einfach in die Hand drücken, sie auf einem Messestand auslegen oder in Deiner Praxis Deinen Klienten mitgeben. Eine Postkarte ist meistens aus stärkerem Papier, damit sie nicht knittert, wenn man sie einsteckt oder mit der Post verschickt.


Flyer, Handzettel oder Handout

Ein Flyer ist ein ein- oder beidseitig bedrucktes Papier in unterschiedlichen Formaten, aber meist größer als die Postkarte. Ein Flyer bietet Platz für mehr Inhalte, ist aber meistens aus dünnerem Papier und ist nicht für die Ewigkeit gemacht.

 

Du kannst ihn z.B. bei Veranstaltungen als Programm verwenden, aber auch als Einladung zu einer (nicht allzu gehobenen) Veranstaltung, Du kannst mit einem Flyer günstige Werbeaktionen für Dein Geschäft bewerben oder das nächste Treffen der von Dir geleiteten Gruppe.


Folder oder Falzbroschüre

Ein Folder ist ein gefalteter Flyer, der durch das Falten den Eindruck erweckt, mehrere Seiten zu haben. Das gängigste Flyerformat ist DIN lang, das ist ein A4-Format, das 2x gefaltet wird wie ein Brief. Dieses Format ist perfekt geeignet, wenn Du es in einem genormten Ständer anbieten willst. Diese Ständer finden sich in vielen öffentlichen Einrichtungen oder auch bei Ärzten, Supermärkten und Seminarräumen.

 

Der Folder ist Deine gedruckte Website. Im Folder bietest Du einen kurzen Überblick über Dich, Dein Angebot, Deinen Standort und alles, was Deine potentiellen Kunden sonst noch wissen müssen.

 


Broschüre oder Magazin

Eine Broschüre besteht aus mehreren Blättern, die entweder mit Heftklammern zusammengeheftet werden oder mit Kleber am Rücken verleimt werden. Es gibt auch eine Fadenbindung, wo die Seiten miteinander vernäht werden, die kommt aber nur mehr selten zum Einsatz, weil sie eher hochpreisig ist.

 

Broschüren sind perfekt, wenn Du umfangreiche Inhalte vermitteln willst. Es gibt Sie von der Postkartengröße bis übers A4-Format hinaus. Broschüren werden auch gerne für Firmenkunden verwendet, weil sie in einem größeren Format in Papierstapeln nicht so schnell verschwinden wie ein Folder oder eine Postkarte.

Mappen mit individueller Bestückung

Mappen, die individuell mit Deinem Logo bedruckt sind, sind immer dann ideal, wo Du unterschiedlichen Kunden verschiedene Unterlagen zur Verfügung stellen willst.

 

Das können Firmenkunden sein, die andere Angebote bekommen als andere Firmen. Oder auch z.B. Kunden, für die Du individuelle Inhalte wie z. B. Pläne, Termine oder verschiedene Kurse anbietest.

Sonderformen

Sonderformen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Du Dich stark abheben willst. Das funktioniert mit besonderen Papiersorten, Sonderformaten und -größen, die individuell zugeschnitten werden. Es gibt auch Sonder-Druckformen wie Lackierungen oder Teil-Lackierungen, die bestimmte Abschnitte Deiner Drucksorten hervorheben. Bei Sonderformen musst Du aber immer damit rechnen, dass die Preise schnell ums Doppelte bis Dreifache ansteigen. Alles was individuell angefertigt wird, ist leider teuer.

 

 

 

Du bist Dir noch nicht sicher, welches Format für Dich das Richtige ist? Dann schreib mir jetzt ein Mail! Gemeinsam finden wir heraus, welches das ideale Werbemittel für Dich ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0